Liebe Mitglieder der DAV-Community,

im Online-Bereich haben sich die Kommunikationskanäle und das Kommunikationsverhalten sehr vieler Nutzerinnen und Nutzer stark verändert. Diesen veränderten Bedingungen muss sich der DAV-Bundesverband auch aus Effizienzgründen anpassen. Eine adäquate Betreuung der DAV-Community, deren Administration über viele Jahre dankenswerterweise ehrenamtlich erfolgte, ist künftig nicht mehr zu gewährleisten.

Deshalb wurde die DAV-Community am 24. Mai 2018 in einem ersten Schritt auf „Lesemodus“ umgestellt. Ein Einloggen und Erstellen/Kommentieren von Einträgen ist nicht mehr möglich. Auch die Zuordnung der Mitglieder zu den von ihnen erstellten Inhalten ist nur mehr über den jeweiligen Nickname gegeben und nicht mehr anders verknüpft. In einem zweiten Schritt werden die zum 24. Mai 2018 „eingefrorenen“ Inhalte nach drei Monaten komplett gelöscht.

Aus dem Kreis engagierter Mitglieder wurden alternative Kommunikations-Kanäle geschaffen: eine Chat-Möglichkeit, eine geschlossene Facebook-Gruppe und eine neue Alpen-Community.de. Weitere Infos und die Zugänge hierzu finden sich auch unter Community-News.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für ihr Interesse und bitten um Verständnis für dieses Vorgehen.

Zum Inhalt wechseln


Merino waschen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#1 _mo_mo_(Gast)

_mo_mo_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 January 2010 - 13:49

Mal wieder eine Reinigungsfrage:Meine Merino-Shirts stinken nach der Waesche mit Persil und co immer noch nach Schweiss. Was macht man da? Saemtliche Sachen sind Schwarz was bedeutet haertere Waschmittel wurden es bleichen! :D Momo

#2 _martin.heynert_(Gast)

_martin.heynert_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 January 2010 - 23:10

Meine Merino-Shirts stinken nach der Waesche mit Persil und co immer noch nach Schweiss.

Für Wollsachen nur WOLLwaschmittel ("Perwoll") benützen, da andere Waschmittel die Wollfasern angreifen. Ich wasche meine Ortovox-Merino-Sachen bei 40° C Wollprogramm in der Waschmaschine. Danach ist aller Geruch herausgewaschen. Die Ware zeigt auch bei häufigerer Wäsche (z.T. bis zu 1 x wöchentlich) keine Verbrauchserscheinungen.

#3 _Muci_(Gast)

_Muci_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 January 2010 - 23:26

Die Ware zeigt auch bei häufigerer Wäsche (z.T. bis zu 1 x wöchentlich) keine Verbrauchserscheinungen.

Dem Wortlaut nach müsste der Verfasser neuerdings zur Familie der Tineidae zu zählen sein. Denn diese Spezies ist gemeinhin dafür bekannt, Kleidung zu verbrauchen. Mit der Wortneuschöpfung dürfte somit wohl eher Verschleiß oder Abnutzung gemeint sein.

Bearbeitet von Muci, 02 January 2010 - 12:16.


#4 _Ifle_(Gast)

_Ifle_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 02 January 2010 - 10:39

He, ich dachte immer, Merino- Shirts sind DAS Anti- Stink- Wunder und man kann damit ne Woche auf Tour gehen und muß nichts anderes mitnehmen?!?!? So wurde mir das gesagt....Lohnt sich die Investition doch nicht?Zum Waschen: kenn mich zwar mit Wolle nicht so aus, weil ich Schafswolle nicht vertrage, aber es gibt auch für Wäsche Desinfektionswaschmittel- falls das mit Wolle kompatibel ist, könnte es evtl. auch den Geruch vertreiben.

#5 _morgen_(Gast)

_morgen_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 31 January 2010 - 11:10

Tja, es gibt halt auch aggressive Schweissarten.Ich wasche meine Merino-Shirts bei 40 Grad mit ganz normalem Waschmittel. Ich kann bisher noch keine Materialeinbußen feststellen.Von Geruch kann ich glücklicherweise auch nichts vermelden. Igit, trage sie in Ausnahmefällen bis zu zweimal beim Skifahren oder Arbeiten und es stellt sich kein unangenehmer Geruch ein.LGMorgen

#6 _os_(Gast)

_os_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 31 January 2010 - 11:52

Erst gestern kamen zwei Garnituren aus unserer Waschmaschine. Sie wurden bei 30 Grad gewaschen und mit ganz normalen Waschmittel für Buntwäsche.Die Waschanleitung an der Wäsche erlaubt das Waschen bis 40 Grad C.@ifleIch habe mir diese Merino-Unterwäsche auch neu gekauft und mal eine Woche getragen. Sie hat nicht mal nach irgendetwas gerochen, geschweige gestunken.Schafswolle.... das klingt gleich nach kratzig, so war auch meine Vorstellung, denn nur zu gut habe ich meine Lodenhosen und Schafwollstutzen noch in Erinnerung. Die neu gekaufte Merino-Wäsche ist damit überhaupt nicht vergleichbar. Man muss schon sehr empfinflich sein um ein Jucken zu verspüren.Bezüglich Geruchsunempfindlichkeit werde ich diese Sachen erst übernächste Woche testen können, wenn ich wieder on tour bin....LGos

#7 _edges_(Gast)

_edges_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 February 2010 - 23:00

Bin mit meiner "Merino"-Bekleidung total zufrieden. Ganz normal bei 40 Grad und Feinwäsche waschen, benutze dabei Wäschmittel für Wolle. Hab die Sachen seit 2 Jahren auf Touren dabei, ohne "müffeln" und kratzen. Kann sowas nur weiter empfehlen.

#8 _Antaresnana_(Gast)

_Antaresnana_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 02 February 2010 - 10:42

Halloich benutze das neue Ariel Excel Gel...macht die Sachen richtig gut sauber bei 30 Grad...man kann damit auch mit 15 Grad waschen...und die riechen danach auch richtig klasse und man braucht nicht viel Mittel, das es ein Gel ist...einzig der Preis ist ein bissle teuer..740ml um die 4€...LG

#9 _Bergengel_(Gast)

_Bergengel_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 08 February 2010 - 18:10

Hallo,

ich besitze erst ein Merion Shirt von Icebraker und bin davon sehr begeistert !
Im letzten Sommer hatte ich es 3 Wochen am Stück in Island auf Trekkingtour an und ich habe
absolut nichts gemerkt was Geruch angeht. War selbst sehr überrascht und bin von Merino nun absolut überzeugt.

War sicher nicht mein letztes Shirt. Ich kann es nur empfehlen und was das Waschen angeht....ganz einfach....
Pflegewaschmittel für Sportwäsche kaufen und bei 30° - 40°C waschen.......passiert nix.

Gruß Bergengel

#10 _darth-mops_(Gast)

_darth-mops_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 29 July 2011 - 09:29

Hallo,habe bisher nur Socken aus Merino und wasche die auch in der Waschmaschine, ohne dass sich ernsthafte Qualitätseinbußen feststellen lassen. Und ihr seid euch sicher, dass sich Merino (also in diesem falle größere Textilien) durch dass Waschen nicht verzieht? Bei anderen Sachen aus Wolle ist doch häufig Handwäsche angesagt. Da Merino ja schon ein paar Euro kostet, die das Zeug definitiv wert ist, wäre es sehr bitter, wenn ein Pullover danach nur noch meinem kleinen (11 jährigen) Bruder passen würde. Da ich aktuell noch student bin, kann ich mir nun ja leider nicht einfach mal einen neuen kaufen. Dauerhaft Handwäsche wäre auf jeden Fall ein derber Minuspunkt ;)Beste Grüße

Bearbeitet von darth-mops, 09 August 2011 - 12:58.


#11 _Ifle_(Gast)

_Ifle_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 29 July 2011 - 10:17

Mittlerweile bin ich ja auch Besitzerin mehrerer Merino- Shirts; zum waschen kann ich nur sagen, dass ich sie immer so reinstopfe wie`s grad kommt- entweder mit den restlichen Bergklamotten und Sportwaschmittel oder mit den andern Sachen und ganz normalem Waschmittel. Keine Qualitätseinbußen, weder am Material noch in der Passform....Riechen tun sie auch erst nach ein paar Mal kräftig reingeschwitzt- es hilft sie über Nacht gut auszulüften, dann geht`s wieder einwandfrei.Zum Punkt jucken: gelgentlich ist es für mich als Schafswollempfindliche schon ein bisschen unangenehm, v.a. bei den Langarmshirts oder wenn`s recht schwül ist, aber es ist völlig im Rahmen und gut auszuhalten!

#12 _darth-mops_(Gast)

_darth-mops_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 August 2011 - 11:03

Mittlerweile bin ich ja auch Besitzerin mehrerer Merino- Shirts; zum waschen kann ich nur sagen, dass ich sie immer so reinstopfe wie`s grad kommt- entweder mit den restlichen Bergklamotten und Sportwaschmittel oder mit den andern Sachen wie meinen Bergsteigerschuhen von Schuhe Online Shops und ganz normalem Waschmittel. Keine Qualitätseinbußen, weder am Material noch in der Passform....

Riechen tun sie auch erst nach ein paar Mal kräftig reingeschwitzt- es hilft sie über Nacht gut auszulüften, dann geht`s wieder einwandfrei.

Zum Punkt jucken: gelgentlich ist es für mich als Schafswollempfindliche schon ein bisschen unangenehm, v.a. bei den Langarmshirts oder wenn`s recht schwül ist, aber es ist völlig im Rahmen und gut auszuhalten! Hilft ja auch nichts, eine Mimose zu sein.

Bei wie viel Grad wäscht du das Zeug? Wegen Scheiss und so müsste man es ja eigentlich bei 60 Grad waschen, aber ich kann mir beim Naturprodukt wolle eigentlich nicht vorstellen, dass das hinhaut und hätte trotzdem irgendwie schiss ;) Oder sind 60 Grad im Prinzip bei Merino auch nicht notwendig?

Bearbeitet von darth-mops, 28 August 2011 - 20:53.


#13 _Lampi_(Gast)

_Lampi_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 August 2011 - 13:14

Wegen Scheiss und so müsste man es ja eigentlich bei 60 Grad waschen

Gestankserreger, die die Waschlauge überstehen, sind gegen Temperaturen von 60° genau so resistent. Kochen verbietet sich bei Wolle. Gegen Scheiß in der U-Hose hilft ohnehin nur feuchtes Klopapier. Solltest Du Schweiß gemeint haben, da hilft "inside out" ins Sonnenlicht hängen. Sofern keine olfaktorische Paranoia vorliegt. Da hilft nur noch der Psychiater.

Bearbeitet von Lampi, 01 August 2011 - 13:15.


#14 _Ifle_(Gast)

_Ifle_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 August 2011 - 19:02

@Lampi: :lol: :lol: :lol: @ Darth- Mops: Ich wasch immer alles bei 40 Grad. Glaube der Schalter ist da schon festgerostet....Mein Armdampf geht immer raus :rolleyes:

#15 _darth-mops_(Gast)

_darth-mops_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 02 August 2011 - 09:07

@ Lampi: Oh, hoppla, meinte selbstverständlich SchWeiß ;) Wenn die Gefahr droht, dass man nach einem Trip derartiges aus seiner Merino-Buchse entfernen muss, dann sollte man wahrscheinlich drüber nachdenken, diesen Tag lieber mal nur zu Hause den Thron zu besteigen ;)

Olfaktorisch musst ich erstmal googlen und bin mir sicher, dass ich das (wenigstens bisher) glücklicherweise noch nicht hab.
Kleines Zitat:
Olfaktorische Halluzinationen oder Sinnestäuschungen des Geruchs haben meist unangenehmen Charakter: Die Betroffenen riechen Benzin, Schwefel, Teer, Rauch, Gas, Verbranntes oder einfach undefinierbar Gift, Aas, Fäulnis, Verwesung, Leichengeruch usw. Meist ist der Geruch ätzend, ekelhaft, stinkend. Er belästigt entweder unlokalisierbar und diffus oder kommt aus bestimmten Richtungen bzw. Objekten, also aus Löchern, Ritzen, Töpfen, Geräten sowie Herd, Schreib- oder Waschmaschine usw.
Olfaktorische und gustatorische Sinnestäuschungen beziehungsweise Trugwahrnehmungen

Dann ist aber der wirkliche Geruch der Wäsche fast schon egal...

@Ifle: Danke, ist bei mir genauso. Wäsche, die etwas anderes benötigt wird gar nicht erst gekauft ;)

#16 _Lampi_(Gast)

_Lampi_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 02 August 2011 - 10:42

Olfaktorisch musst ich erstmal googlen und bin mir sicher, dass ich das (wenigstens bisher) glücklicherweise noch nicht hab.

Ich sprach jetzt nicht von Halluzinationen, sondern nur von der überwiegend bei Frauen, aber auch bei manchen Männern ausgeprägten extremen Überempfindlichkeit gegenüber harmlosen Gerüchen.

#17 _darth-mops_(Gast)

_darth-mops_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 02 August 2011 - 13:36

Olfaktorisch musst ich erstmal googlen und bin mir sicher, dass ich das (wenigstens bisher) glücklicherweise noch nicht hab.

Ich sprach jetzt nicht von Halluzinationen, sondern nur von der überwiegend bei Frauen, aber auch bei manchen Männern ausgeprägten extremen Überempfindlichkeit gegenüber harmlosen Gerüchen.

Naja ok, hab ich glaub ich trotzdem nicht. Obwohl, Wenn ich durch so manche Parfumabteilung in Kaufhäusern renne überkommt mich schon manchmal etwas die Übelkeit. Aber bin ich jetzt überempfindlich oder sind diese Abteilungen tatsächlich lebensgefährlich? ;)

#18 _darth-mops_(Gast)

_darth-mops_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 03 August 2011 - 16:45

Wie sieht es denn wohl mit Merino Klamotten aus, die eher modisch und weniger funktionell sind. Da es ja immerhin das gleiche Material ist müssten doch auch doese Klammotten die positiven Effekte von Merino haben, also die Resistenz gegenüber "Düften", wärme, Tragekomfort etc., oder?Also es geht ganz konkret um ein paar Pullover, die halt relativ günstig sind. Vermutlich saisonal bedingt, weil warme pullover aktuell sicherlich nicht so der Renner sind. Also ich habe nicht vor diese Klamotten auf ner Tour bei minus 10 Grad zu tragen, sondern hauptsächlich im alltag und vielleicht mal bei einer nicht so langen und eher nicht so anspruchsvollen Tour. Meint ihr die Funktionskleidung wird noch irgendwie extra behandelt oder kommen die positiven Effekte rein von dr Wolle?

Bearbeitet von darth-mops, 28 August 2011 - 20:49.
Produktlink entfernt


#19 _Muci_(Gast)

_Muci_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 03 August 2011 - 20:14

Es geht hier im Thread um Erfahrung beim WASCHEN von Merinokleidung - und nicht darum, welche Online-Shops derartige Produkte anbieten.Danke!MuciWeb-AK

#20 _darth-mops_(Gast)

_darth-mops_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 04 August 2011 - 08:27

Es geht hier im Thread um Erfahrung beim WASCHEN von Merinokleidung - und nicht darum, welche Online-Shops derartige Produkte anbieten. Danke! Muci Web-AK

Ja, das war mir schon klar, ging mir aber um die Eigenschaften von Merino Klamotten, die man eher nicht als Funktionskleidung bezeichnen kann. Daher dachte ich, es wäre ok, wenn auch eins zwei Links zu solchen sachen dabei sind, weil es da um verbilligte Merinopullover ging. Aber verstehe natürlich auch, wenn Links eher ungern gesehen werden, sorry ;)