Zum Inhalt wechseln


Foto

Tipps für erste Hüttenübernachtung mit Kind


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 Chris1067

Chris1067

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 13 April 2012 - 11:14

Hallo, ich wollte diesen Sommer mit meinem Sohn, 6 Jahre das erste Mal auf einer Hütte übernachten, verbunden mit einer kleinen Wandertour. Ich hab das selber noch nicht gemacht, bin Wanderanfängerin, trotz meiner 44 Jahre. In meinem Freundeskreis wandert fast niemand und wir sind erstmal im letzten Jahr einige kleine Wandertouren mit anderen Familien gegangen. Ich dachte an eine bewirtschaftete Hütte im Alpenvorland oder Chiemgau, wir sind aus München. Albert-Link-Hütte oder Schönfeldhütte? Am Spitzing ist am Wochenende immer so viel los, oder? Kann mit jemand eine Hütte empfehlen?Chris

#2 hüttenwirt

hüttenwirt

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 58 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 13 April 2012 - 14:40

Servus chris,dringend abraten würde ich dir mit einem kleinen kind am wochenende auf eine volle hütte zu gehen.Das macht weder dir, noch dem kind spass.Hütten im münchener umland kenne ich nicht, vom dav gibt's eine broschüre hütten mit kindern.die blaueishütte (berchtesgaden) ist recht kinderfreundlich. Am besten vorher auf der hütte anrufen, und sagen, dass du mit einem kleinen kind kommen möchtest.grußhüttenwirt

#3 habicht

habicht

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 55 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Nürnberg

Geschrieben 13 April 2012 - 15:36

Hallo,wenn Du etwas weiter fahren willst:Ich war mit meinem Sohn auf der Grünburger Hütte in den Oberösterreichischen Voralpen (http://www.alpenvere...p?huetteNr=0087), ein schönes Wandergebiet. Trotz Wochenende waren wir damals die einzigen (!) Übernachtungsgäste. Inzwischen haben die Pächter gewechselt, also kann ich nichts zur aktuellen Bewirtschaftung sagen.Leichte Gipfel gibts auch in der Nähe...thomas

#4 jeany

jeany

    Freak

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 94 Beiträge
  • m/w:weiblich

Geschrieben 13 April 2012 - 15:48

Hallo Chris!Ganz schön für Kinder finde ich die Riesenhütte. Wenn Ihr von Frasdorf rauf geht, könnt Ihr schon mal auf der Frasi einkehren zwischendurch. Von der Riesenhütte dann noch auf den Riesenkopf oder die Hochries oder hinten rum, da gibt es auch eine Höhle.LG, Jeany

#5 Totes Weib

Totes Weib

    Indianer

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 108 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Ruhrgebiet

Geschrieben 13 April 2012 - 18:23

Hallo Chris,eine weitere Möglichkeit wäre - wenn auch keine DAV Hütte - die Wimbachgrieshütte zwischen Watzmann und Hochkalter. Einkehrmöglichkeit ist zwischendurch am Wimbachschloß (kleiner Spielplatz). Der Weg ist auch nicht schwierig.Für Kinder gibt es viel zu entdecken. Wasserläufe und kleinere Felsen finden immer das Interesse der Kinder.Habe damals mit meinen Kindern (waren 5 + 8) die erste Tour gemacht. Wir haben so um die 8 Stunden gebraucht !!!!!!! ;) Die meiste Zeit ging davon fürs Steine werfen am Wasser und Klettern an den kleinen Felsen drauf. Das Gelände um die Wimbachgrieshütte ist ziemlich weitläufig und nicht gefährlich. GrussMichael

#6 Chris1067

Chris1067

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 13 April 2012 - 19:56

Danke für eure Antworten. Ich denke, wir werden mal vorsichtig anfangen mit der Riesenhütte, das scheint mir machbar, ist nicht weit zu fahren und das Gelände um die Hütte ist nicht steil. Wie alle Jungen will er ja ständig klettern und ich wollte nach dem Aufstieg eigentlich entspannt auf der Terasse sitzen und ihn nicht ständig einfangen... Jetzt warten wir noch auf den Sommer...Christiane

#7 Ifle

Ifle

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 338 Beiträge
  • m/w:weiblich
  • Wohnort:München

Geschrieben 13 April 2012 - 20:40

Hallo Chris,mir fällt noch das Straubinger Haus ein auf dem Fellhorn, Chiemgauer Alpen. Man kann entweder lang zusteigen von Reit im Winkl/ Seegatterl über die wunderschöne Obere Hemmersuppenalm, oder aber auf Waidringer Seite recht weit mit dem Auto hochfahren und von dort aus eine ca. 2- stündige Querung entlang eines Naturlehrpfades (und ein paar Hüttchen mit Limo und vielleicht sogar Eis?) machen. Die Hütte hat ein paar Kinderbespassungsanlagen (Sandkasten, kleine Boulderwand,..), der Gipfel ist einfach zu besteigen, überall stehen Kühe rum,.... sollte also spassig sein- wir werden selber im Juli dort mit einigen Kindern verschiedener Altersstufen dort hingehen- bin schon gespannt... :) LG Ifle
LG Ifle

#8 fcelch

fcelch

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 49 Beiträge

Geschrieben 14 April 2012 - 20:03

Hallo Chris, aus eigener Erfahrung mit Kindern (bei den Touren waren meine Mädels 6 und 9) kann ich dir folgende Hütten empfehlen:- Fiderepasshütte (3 h ab Fellhorn / Kanzelwand....reine Gehzeit)- Bad Kissinger Hütte (Thannheimer Tal, in 2 bis 3 h erreichbar).....bei beiden mit der Bahn rauf und dann über schönen Höhenweg hin laufen.- Mindelheimer Hütte (aber nur mit "Aufstieg", ohne Bahn!), schön als 2-Tagestour denn in 3 h ab Fiderepasshütte erreichbarIn diesen Hütten bekamen wir jeweils eine Art "Familienzimmer" / Lager. Dort waren wir unter uns oder nur noch mit einer 2. Familie.So eine Hüttenübernachtung ist toll fürs Kind, as kann ich nur empfehlen. Eine 2 bis 3 stündige Wanderung (also reine Gehzeit), bei der du dann die doppelte Zeit einplanst voraus sorgen für Müdigkeit am Abend. Nach Ankunft auf der Hütte waren unsere immer noch raderdoll unterwegs, haben aber sehr gut geschlafen.Evtl. kann es hilfreich sein wenn ein 2. Kind dabei ist denn dann kannst du sie laufen lassen und kannst auf der Hütte selber mehr entspannen.Gruß,FCElch

#9 whvceltic

whvceltic

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 115 Beiträge
  • Wohnort:Wilhelmshaven

Geschrieben 16 April 2012 - 09:23

Supertoll ist auch das Schneibsteinhaus, super nette Wirtsleute, Aufstieg ggfs mit Seilbahn bis Jenner möglich, kurzer Überweg zum Schneibsteinhaus, von dort kann man auf einem alten Jägerpfad ins Königstal absteigen, oder sich mal in Gipfelrichtung Schneibstein trauen etcWar damals die ersten bergtage mit meinem damals 6jährigen

#10 OWStSp

OWStSp

    Obere Wettersteinspitze :-)

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 461 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 16 April 2012 - 10:45

Hallo, ich wollte diesen Sommer mit meinem Sohn, 6 Jahre das erste Mal auf einer Hütte übernachten, verbunden mit einer kleinen Wandertour. Ich hab das selber noch nicht gemacht, bin Wanderanfängerin, trotz meiner 44 Jahre. In meinem Freundeskreis wandert fast niemand und wir sind erstmal im letzten Jahr einige kleine Wandertouren mit anderen Familien gegangen. Ich dachte an eine bewirtschaftete Hütte im Alpenvorland oder Chiemgau, wir sind aus München. Albert-Link-Hütte oder Schönfeldhütte? Am Spitzing ist am Wochenende immer so viel los, oder? Kann mit jemand eine Hütte empfehlen? Chris

Nur Mo-Do zu empfehlen, ansonsten aber sehr schön: Reintalangerhütte, ab Partenkirchen durch die Partnachklamm. Für den Anmarsch kann man sich ruhig einen Tag Zeit nehmen. Die Selbstbeschreibung der Hütte stimmt m.E. uneingeschränkt: "Aufgrund des im Sommer völlig ungefährlichen Zugangs durch das Reintal ist die Hütte auch hervorragend geeignet für Familien mit Kindern. Die Hüttenumgebung ist ein Abenteuerspielplatz par excellence: Wiesen, Bäume, Felsen, die glasklare Partnach. Besser geht's nicht." Der Partnachursprung oberhalb der Hütte ist bei Kindern immer ein Hit. Ciao Herbert

Bearbeitet von OWStSp, 16 April 2012 - 10:46.


#11 Lampi

Lampi

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.794 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart/Friedrichshafen

Geschrieben 16 April 2012 - 11:19

Hallo Christiane,

Wie alle Jungen will er ja ständig klettern und ich wollte nach dem Aufstieg eigentlich entspannt auf der Terasse sitzen

Was bitte hindert dich daran, entspannt auf der Terasse zu sitzen wenn sich dein Bub austobt? Sei doch froh dass er 1. beschäftigt ist ohne dass Du Angst haben musst, dass er sich ein Auto von unten anschaut und 2. abends müde ist und ohne Gezeter im Bett verschwindet. Dann sind alle anderen Hüttengäste nämlich auch froh.
Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi
Alle schwäbischen DAV-Communi-sten melden sich unter comm-schwaben+subscribe@googlegroups.com bei der Mailingliste an
und treffen sich monatlich im "Kickers Klubrestaurant"
Lamπ[tm] auf Tour - neue Touren eingetragen am 16.11.2013
Disc Laimer

#12 OWStSp

OWStSp

    Obere Wettersteinspitze :-)

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 461 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 16 April 2012 - 12:02

... Was bitte hindert dich daran, entspannt auf der Terasse zu sitzen wenn sich dein Bub austobt? Sei doch froh dass er ...

Es soll ja auch Hütten geben, wo in der Nähe das ein oder andere Absturzgelände ist. Als Mutter/Vater sitzt man dann wohl nicht so entspannt auf der Terasse, wenn der Kleine rumtobt. Ciao Herbert

#13 Chris1067

Chris1067

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 16 April 2012 - 13:18

Lampi, ich finde das absolute klasse mit meinem Sohn in den Bergen zu sein und er kann rumtoben wie er will. Ich will nur nicht, dass er abstürzt (verständlich oder?) und hab deshalb geschrieben, dass die Umgebung der Hütte nicht zu steil sein sollte. Manchen Hütten hängen ja richtig am Berg und das ist sicher nicht das richtige. Danke für eure Tips!

#14 erftwalk

erftwalk

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 340 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Erftstadt

Geschrieben 16 April 2012 - 14:05

Habe mir jetzt die Diskussion in diesem Thread eine Weile angesehen. Natürlich hat man als Eltern immer die Sorge, dass etwas passiert. Aber genau so natürlich ist, dass man seinen Sprösslingen einen altersgemäßen Freiraum gewähren muss.Für mich käme als ideale Hütte das Hans-Berger-Haus im Kaisergebirge in Betracht. Ich habe dort einmal eine Abschlussfahrt einer 4. Klasse aus Kufstein miterlebt. Es war einfach herrlich, wie die Pänz das ganze Gelände in Beschlag genommen haben. Und sie Wirtin kann mit Kindern umgehen.GrußKlaus

Bearbeitet von erftwalk, 19 April 2012 - 15:23.

Oft muss man erst den falschen Weg gehen,um den richtigen zu finden.

#15 Wächtenspringer

Wächtenspringer

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 738 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Blaichach

Geschrieben 16 April 2012 - 19:33

Ich geb meine Senfvorschläge auch noch dazu:1.) Hanauer Hütte in den Lechtalern. Aufstieg in bequemen 2 Stunden. Oben viele Möglichkeiten auch zum Rumkraxeln. Hat meiner Tochter vor einigen Jahren total gefallen.2.) Muttekopfhütte auch in den Lechtalern. Auffahrt mit Bahn ab Imst möglich. Runter dann mit dem längsten Coaster Europas.3.) SesvennahütteStehen übrigens alle drei in der o.g. Broschüre des DAV.Viel Spaß!Adrian
Kann mir jemand verraten, warum ich auf uralten Photos so verdammt jung aussehe?

#16 Lampi

Lampi

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.794 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart/Friedrichshafen

Geschrieben 16 April 2012 - 20:35

Blaueis: Leckere Kuchen und jede Menge Blöcke von denen man auch runterfallen kann ohne gleich "hin" zu sein. (Von dem Boulder mit dem Namen "Wannst hi bist bist hi" mal abgesehen, aber wenn der Bub mit 6 Jahren *da* abhebt, ist er zu Höherem geboren)
Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi
Alle schwäbischen DAV-Communi-sten melden sich unter comm-schwaben+subscribe@googlegroups.com bei der Mailingliste an
und treffen sich monatlich im "Kickers Klubrestaurant"
Lamπ[tm] auf Tour - neue Touren eingetragen am 16.11.2013
Disc Laimer

#17 whvceltic

whvceltic

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 115 Beiträge
  • Wohnort:Wilhelmshaven

Geschrieben 19 April 2012 - 13:33

ach so aus eigner Erfahrung auch noch wenn es eine andere Gegend als Berchtesgaden etc sein darf:Letztes Jahr mit meinem 7 jähirgen ein paar Nächte auf der Neuen Pforzheimer Hütte verbracht, genug (auch höhere Berge) recht ungefährlich in der Umgegend (Samerschlag etc) aber durchaus mit ein bisschen Anspruch, nette Seenrunde etcZustieg ebenfalls recht einfach und angenehm zum Warmgehen !Ist auch als kinderfrundliche Hütte vom DAV angegeben und das zu recht !