Zum Inhalt wechseln


Foto

Olympia oder NOlympia?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
534 Antworten in diesem Thema

#401 Trentafan

Trentafan

    Triglav, moi Triglav

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 181 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Seiffen/Erzgebirge

Geschrieben 29 Februar 2012 - 10:28

:lol:
"Ersteige die Hochalpen, wenn Du willst, aber vergiß nie, daß Mut und Kraft ohne Klugheit nichts sind, und daß eine augenblickliche Nachlässigkeit das Glück eines ganzen Lebens zerstören kann. Übereile Dich nie, achte genau auf jeden Schritt und denke beim Anfang immer, wie das Ende sein kann!" Edward Whymper

#402 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 01 März 2012 - 10:58

BR: Aufrüsten am Sudelfeld: Speichersee soll neue Schneekanonen speisen

Der Deutsche Alpenverein, der Bund Naturschutz und der Verein zum Schutz der Bergwelt kämpfen gemeinsam gegen den geplanten Ausbau des Skigebiets Sudelfeld. In einem offenen Brief bitten die drei Verbände den Miesbacher Landrat Jakob Kreidl die Ausweitung des Skigebiets und insbesondere die Errichtung eines Speicherteiches abzulehnen.

alpenverein-muenchen-oberland.de: Gegen Umweltzerstörung am Sudelfeld mountainwilderness.de: 04.03.2012: Demonstration am Sudelfeld

#403 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 05 März 2012 - 13:13

SZ: 'Generalangriff auf die Bergwelt am Wendelstein' - Umweltschützer protestieren am Sudelfeld gegen die geplante Beschneiungsanlage mit riesigem Speichersee dpa: "Sündenfall im Ski-Paradies" - Kunstschnee gegen Klimawandel

#404 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 07 März 2012 - 13:05

jensweinreich.de: Pressehetze ignorieren! Originale lesen! Pflichtlektüre zum Sportausschuss

Deutscher Bundestag
[...]
Sportausschuss
Kurzprotokoll
40. Sitzung
Berlin, den 09.11.2011, 14:30 Uhr
[...]
Tagesordnungspunkt 2
Bericht zum Ergebnis der Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018
[...]
Dr. Bach [DOSB/IOC/FDP]: Es habe natürlich auf die öffentliche Darstellung der politischen Zustimmung auch Störfeuer gegeben, durch die Landtagsfraktion der Grünen Partei, den Beschluss der Bundesversammlung der Partei und die Tatsache, dass aus diesen Reihen selbst nach Abschluss des Bürgerbegehrens in Briefen an den IOC-Präsidenten und an Mitglieder sehr aktiv gegen diese Bewerbung opponiert worden sei. Er glaube nicht, dass es am Ende das Ergebnis in dem Sinne beeinflusst habe, dass sich daraus die Niederlage erklären ließe. Klar sei aber, dass durch dieses Störfeuer zusammen mit den Grundstücksfragen, die auch eine gewisse Überhöhung erfahren haben, in der öffentlichen Auseinandersetzung, dass dadurch die Bewerbungsgesellschaft über Wochen und Monate hinaus sehr gebunden war und man in dieser Zeit auch international immer in der Defensive war. Man musste immer wieder erklären, dass es sich um eine Minderheit handele und das habe von einer offensiven Kampagne während dieser Zeit abgehalten.
[...]
Dr. Bach: Zur Einschätzung der öffentlichen Unterstützung bei einer neuerlichen Bewerbung sei er sich sicher, dass Vertreter der Olympiabewegung in Garmisch-Partenkirchen es sich nicht entgehen lassen würden, ihre Interessen zur Geltung zu bringen. Ein neuerliches Bürgerbegehren schätze man dort schwieriger als beim letzten Mal ein.
[...]
Abg. Mayer (CSU): Die jetzige Bewerbung habe rund 33 Millionen Euro gekostet und er frage, wie hoch der Anteil der Kosten wäre, den man sich „sparen“ würde, weil man das Konzept nicht neu konfigurieren müsste. Das Konzept sei so schlecht nicht, so dass man mit Sicherheit bei einer erneuten Bewerbung, egal wann, auf einen Großteil des jetzt schon vorhandenen Konzeptes zurückgreifen könne, was auch Synergieeffekte zur Folge hätte, was die Finanzierungskosten anbelange.
[...]
Dr. Bach: Das Budget könne er momentan zahlenmäßig nicht festmachen. Bei Abwägung all dessen, was man nutzen könnte und was man bräuchte und dieses Mal nicht gehabt habe, meine er, dass die Bewerbung auf alle Fälle nicht preiswerter werde. Man nehme die Zahl, die aus der Bewerbung Pyeongchangs bekannt sei, die nicht dem[e]ntiert worden sei, es war die dritte Bewerbung mit den angesprochenen Synergieeffekten – die dafür im Raum stehende Zahl sei 100 Millionen Dollar als offizielles Budget. Das zeige die Größenordnung, da müsse man nicht hin, es zeige aber die Tendenz, die aus verschiedenen Gründen auf keinen Fall nicht preiswerter werden würde.



#405 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 12 März 2012 - 09:17

SZ: Auf Distanz zu Schneekanonen – Umweltminister Huber und IHK stellen Studie zu Klimawandel vor IHK: Weniger Schnee - mehr Touristen aus dem Süden Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit: Broschüre: Folgen des Klimawandels - Verkehr, Tourismus und Energieversorung vor neuen Herausforderungen

#406 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 15 März 2012 - 09:53

nolympia.de: St. Moritz 2022?

Ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung hatte den Untertitel: “Die Einheimischen fühlen sich vom Protz-Publikum immer mehr an den Rand gedrängt” (Koydl, Wolfgang, Darben im Champagnerklima, in SZ 26.1.2012). Der Ort wurde zum Synonym einer Zwei-Klassengesellschaft. [...] Olympische Winterspiele 2022 in St. Moritz würden dieses ganze Dilemma noch einmal verschärfen: Denn an allen Austragungsorten steigen üblicherweise Immobilienpreise und Mieten. Der Zweitwohnungsanteil in St. Moritz beträgt bereits über 50 Prozent. Eine gerade erst abgestimmte Volksinitiative «Schluss mit dem uferlosen Bau von Zweitwohnungen» wurde in der Schweiz positiv abgestimmt und verlangt, dass der Anteil Zweitwohnungen pro Gemeinde maximal 20 Prozent betragen darf.



#407 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 20 März 2012 - 17:05

BN: Berglandschaft am Sudelfeld erhalten

Tief liegende Skigebiete wie das Sudelfeld haben keine Zukunft mehr. Das wird sogar in einem vor kurzem erschienen neuen Leitfaden des Umweltministeriums und der IHK Bayern zum Klimawandel explizit betont. Nur um die Zeit bis dahin etwas zu verlängern dürfen jedoch geschützte Berglandschaften nicht dauerhaft beeinträchtigt und dafür auch noch staatliche Fördermittel verschwendet werden. Die Verbände fordern die Bayerische Staatsregierung daher auf, den Förderantrag für die Beschneiungsmaßnahmen am Sudelfeld abzulehnen und das Vorhaben nicht auch noch mit Steuergeldern zu subventionieren. Durch die geplanten massiven Eingriffe in Natur und Landschaft würde die Grundlage für eine zukunftsfähige Tourismusentwicklung der Region erheblich beschädigt. „Die Berge des Mangfallgebirges sind zu jeder Jahreszeit das Ziel von Erholungssuchenden, nicht nur im Winter. Sie sind das Kapital des sanften Tourismus, der auf die Schönheit und Eigenart der Landschaft setzt, nicht auf eine teuer erkaufte Schneesicherheit“, erklärt DAV-Vizepräsident Ludwig Wucherpfennig.

gruene-fraktion-bayern.de: Sudelfeld: Keine staatlichen Gelder für Ausbau des Skigebiets

Die Grünen im Bayerischen Landtag unterstützen die Kritik der Naturschutzverbände am geplanten Ausbau des Skigebietes Sudelfeld.


Bearbeitet von NOlympia2018, 21 März 2012 - 14:50.


#408 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 30 März 2012 - 16:43

klimaretter.info (24.03.): Schneekanonen gegen den Klimawandel TT: Südtiroler TechnoAlpin schneit Rekordjahr ins Haus

#409 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 05 April 2012 - 09:35

SZ: Speichersee am Brauneck: Ja unter zahlreichen Auflagen

Einwände hatte auch der Deutsche Alpenverein (DAV) vorgebracht. "Es gab Forderungen, die erfüllt sein mussten, damit wir dem zustimmen konnten", sagt DAV-Pressesprecher Thomas Bucher. Fast alle seien in der Genehmigung des Landratsamtes aufgeführt. [...] für den Alpenverein sei das Projekt nunmehr "akzeptabel".



#410 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 17 April 2012 - 14:49

nolympia.de (16.04.): Verspäteter Aprilscherz: München 2022/2026 Welt (16.04.): Britannien auf dem Weg ins Olympia-Desaster

Die Regierung in London setzt große Hoffnungen in die Olympischen Sommerspiele. Doch der Schub für die Wirtschaft wird ausbleiben. Experten erwarten nicht mal mehr Touristen für die Insel.

BadZ (13.04.): Wintersport im Schwarzwald – wie lange noch?

Schafft es ein Gebiet nicht mehr in sieben von zehn Wintern über die kritische Grenze von hundert Schneetagen, wird der Betrieb unrentabel.



#411 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 19 April 2012 - 16:45

gruene-fraktion-bayern.de: Sudelfeld: Keine Verpulverung von Steuergeldern

„Anstatt staatliches Geld für den Wintersport zu verpulvern, der auf diesen Höhen keine Zukunft mehr hat, sollte die Staatsregierung lieber überlegen, wie sie die Gemeinden bei der Entwicklung von zukunftsfähigen Tourismus-Konzepten unterstützt, die nicht einseitig auf Wintersport setzen.“

Merkur: Temperaturen wie in Verona

So soll in der Region Garmisch-Partenkirchen ab den 2030er neben den Durchschnitts-Temperatur im Winter auch die Zahl der Tage mit über 30 Grad von jetzt null bis zwei auf bis zu acht steigen.

Merkur: Klares Bekenntnis zum Ski-Weltcup

Der Marktgemeinderat Garmisch-Partenkirchen stellt sich mit breiter Mehrheit hinter den Alpinen Ski-Weltcup bis in die Jahre 2016. Die Kommune fördert die jährlich vier Rennen mit rund einer halben Million Euro.



#412 Trentafan

Trentafan

    Triglav, moi Triglav

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 181 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Seiffen/Erzgebirge

Geschrieben 20 April 2012 - 08:29

Merkur: Temperaturen wie in Verona

So soll in der Region Garmisch-Partenkirchen ab den 2030er neben den Durchschnitts-Temperatur im Winter auch die Zahl der Tage mit über 30 Grad von jetzt null bis zwei auf bis zu acht steigen.

Ach ja, wieder eine Prognose ... Und das Ende ist nahe ... So geht das jahrein jahraus und viele verdienen sich eine goldene Nase dran. Wems gefällt ...
"Ersteige die Hochalpen, wenn Du willst, aber vergiß nie, daß Mut und Kraft ohne Klugheit nichts sind, und daß eine augenblickliche Nachlässigkeit das Glück eines ganzen Lebens zerstören kann. Übereile Dich nie, achte genau auf jeden Schritt und denke beim Anfang immer, wie das Ende sein kann!" Edward Whymper

#413 climby

climby

    Alpinist

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 395 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Bayern

Geschrieben 20 April 2012 - 08:57

Ich hätte da mal einen Buchtipp: Achtung, Gutmenschen! Und ich weiß, dieser Beitrag ist genauso political uncorrect wie das ganze Buch. Und natürlich kann man das Buch auch woanders kaufen oder bestellen und nicht beim bösen Amazon. :P Viele Liebe Grüße von climby
Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht
www.sektion-alpen.net

#414 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 20 April 2012 - 11:19

DAV: Wirtschaftsausschuss lehnt Petition gegen Ausbau der Beschneiung am Sudelfeld ab

#415 Lampi

Lampi

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.648 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart/Friedrichshafen

Geschrieben 20 April 2012 - 11:34

DAV: Wirtschaftsausschuss lehnt Petition gegen Ausbau der Beschneiung am Sudelfeld ab

Da kann man nur noch auf Talleyrand hoffen "Der größte Unfug wurde bislang immer noch von Geldmangel verhindert"
Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi
Alle schwäbischen DAV-Communi-sten melden sich unter comm-schwaben+subscribe@googlegroups.com bei der Mailingliste an
und treffen sich monatlich im "Kickers Klubrestaurant"
Lamπ[tm] auf Tour - neue Touren eingetragen am 16.11.2013
Disc Laimer

#416 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 11 Mai 2012 - 08:11

SZ: Mann vom Fach - Ehemaliger DAV-Geschäftsführer Thomas Urban übernimmt Sportamt

Den engsten Kontakt zu den Münchner Stadtpolitikern hatte Urban im Aufsichtsrat der Olympia-Bewerbungsgesellschaft. Urban ist es zu verdanken, dass der DAV nicht wie andere Naturschutzverbände seine Unterstützung für die Olympiabewerbung zurückgezogen hat. Diese Haltung war seinerzeit in dem mitgliederstarken Verein heftig umstritten.

AZ: Neuer Sportamts-Chef: Ein Berg voller Probleme

CSU-Stadtratsfraktion (27.04.12): Bewerbung Olympische Winterspiele 2022

Der Stadtrat möge beschließen:
1. Der Oberbürgermeister wird aufgefordert, alle notwendigen Maßnahmen auf den Weg zu bringen, die für eine erneute Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2022 notwendig sind.



#417 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 30 Mai 2012 - 13:29

BN (16.05.): Skigebiet Sudelfeld: Keine Lücke im Landschaftsschutz

„Es wäre fachlich völlig unverständlich, wenn praktisch in der Mitte des geschützten Landschaftsraums ein Loch bestehen würde, in dem nun, wie es der Zufall will, der künstliche Speichersee ohne naturschutzrechtliche Ausnahmeprüfung gebaut werden kann“, stellt BN-Regionalreferent Kurt Schmid fest.

BR: Nordische Ski-WM 2017: Oberstdorf hofft auf den Zuschlag

Nicht wegzudiskutieren ist allerdings, dass die WM 2005 ein finanzielles Minusgeschäft für die Gemeinde war.

DRS 4 aktuell: Olympische Winterspiele 2022 in Graubünden - was spricht dagegen?

#418 tschonn

tschonn

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 147 Beiträge
  • Wohnort:Unterfranken

Geschrieben 03 Juni 2012 - 17:46

Schön dass es noch diesen Beitrag gibt, erstens würde NOlympia2018 gar nicht mehr wissen, wie er seinen Tag rumbekommen sollte und zweitens würden wir nicht wissen, was für ein Powerpost uns dadurch erspart wurde, weil Olympia nun doch nicht in GAP stattfindet. NOlympia2018 müsste sonst ja 10-händig schreiben oder sich nen Ghostwriter einstellen.....

#419 Trentafan

Trentafan

    Triglav, moi Triglav

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 181 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Seiffen/Erzgebirge

Geschrieben 04 Juni 2012 - 07:45

Nun ja, hat halt jeder so sein spezielles Hobby ... :rolleyes:
"Ersteige die Hochalpen, wenn Du willst, aber vergiß nie, daß Mut und Kraft ohne Klugheit nichts sind, und daß eine augenblickliche Nachlässigkeit das Glück eines ganzen Lebens zerstören kann. Übereile Dich nie, achte genau auf jeden Schritt und denke beim Anfang immer, wie das Ende sein kann!" Edward Whymper

#420 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 705 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 07 Juli 2012 - 12:42

SZ: Neue Olympia-Chance für München

Weil die USA auf eine Bewerbung für die Winterspiele 2022 verzichten, wäre eine deutsche Kandidatur plötzlich wieder aussichtsreich. [...] Dabei sein müssten auch die streitbaren Garmisch-Partenkirchner. Bürgermeister Thomas Schmid ist dafür, will aber wohl vorher seine Bürger befragen.

ludwig-hartmann.de: Zum Jahrestag der Vergabe der Winterspiele 2018

„Die Erleichterung der Menschen, dass ihnen das Spektakel mit seinen untragbaren Eingriffen und der Missachtung der berechtigten Interessen vieler Bürger und Grundeigentümer erspart bleibt, wird immer deutlicher.“

suedostschweiz.ch: Olympische Winterspiele in Graubünden kosten 2,8 Milliarden Franken suedostschweiz.ch: Der Bund müsste tief in die Tasche greifen