Zum Inhalt wechseln


Foto

Gibts neues vom Wolf?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
245 Antworten in diesem Thema

#241 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 950 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 22 November 2017 - 23:14

SZ: Wenn der Wolf zum Problem wird



#242 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 950 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 11 January 2018 - 20:52

LBV: Kostenschätzung des Lfl geht an der Realität vorbei

 

 

Die von der bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) veröffentlichte Kostenabschätzung für Weidezäune zur Wolfsabwehr in Bayern in durchschnittlicher Höhe von 327 Millionen Euro ist um ein Vielfaches zu hoch gegriffen. Das würde voraussetzen, dass aktuell keine einzige Weidefläche in Bayern über einen funktionierenden Zaun verfügt und bayernweit Rudel leben.



#243 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 950 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 24 January 2018 - 20:40

SZ: Umweltministerium streitet mit Agrarministerium über den Wolf

 

 

Agrarminister Brunner widersetzt sich Scharfs Ansinnen hartnäckig. Der 63-jährige gelernte Landwirt möchte am liebsten überhaupt nichts mit dem Wolf zu tun haben, sagen Beobachter. Deshalb sträube er sich gegen eine Beratung der Tierhalter an den Landwirtschaftsämtern.



#244 NOlympia2018

NOlympia2018

    NOlympia sagt DANKE!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 950 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 10 February 2018 - 09:49

NDR: Niedersachsen: Der Wolf - der GroKo-Verlierer?



#245 koko

koko

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 167 Beiträge
  • m/w:weiblich
  • Wohnort:München

Geschrieben 12 February 2018 - 01:11

Heult doch! https://focus.de/8443585

 

"..Woher rührt die Angst vor dem bösen Wolf? Sie sei hunderttausend Jahre alt und den Menschen quasi angeboren ... Für unsere Vorfahren war der Wolf eine allgegenwärtige Bedrohung. Wer ihm unvorsichtig begegnete, wurde gefressen. Die Ängstlichen überlebten und gaben ihre Erfahrung an nachfolgende Generationen weiter."

 

".. weder der höchste Zaun noch der imposanteste Herdenschutzhund garantieren die Sicherheit von Schafen und Rindern. Bahnen sich Wölfe den Weg zu ihrem „All you can eat“-Büfett, stehen Nutztierhalter oft vor den blutigen Resten ihrer ökonomischen Existenz..."

 

"... 59 Angriffe zwischen 1950 und 2000 ... Wölfe töteten neun Menschen ..."


LG
Koko
---
Viele Wege führen zu Gott und einer geht über die Berge

#246 anaj

anaj

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 24 Beiträge
  • m/w:weiblich
  • Wohnort:Rhein-Main

Geschrieben 12 February 2018 - 18:53

Der Hund stammt vom Wolf ab und ist für viele Menschen ein treuer Begleiter, im Forum "Hütte und Wege" sind zum Thema "mit Hund auf DAV-Hütten" viele Aufrufe. Die "Urangst" vor dem Wolf und die Hundeliebe sind deswegen widersprüchlich. 

Wenn es nach der "Gefahr" verletzt oder gar getötet zu werden ginge müsste Mensch so langsam eine "Urangst" gegen Autos entwickeln.

Ein Wolfsrudel hat eine Rangordnung und die wird durch den Abschuss eines Wolfes gestört. Der Luchs hat einen ähnlichen schweren Stand,

mehrere Luchse wurde im bayrischen Wald und im Wallis illegal getötet.


Bearbeitet von anaj, 12 February 2018 - 19:16.