Zum Inhalt wechseln


Foto

Erfahrungen mit Tendon Seilen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#21 allahopp

allahopp

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 282 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:In de Nord-Pallz

Geschrieben 06 December 2017 - 21:47

Mich wunderts eh, dass die Sicherungs-Geräte-Industrie nicht im Kleingedruckten stehen hat, welche Seilhersteller bzw welcher Typ Seil ausschließlich "empfohlen" wird, auch so in Richtung Haftungsauschluss, wenn mal einer unten aufschlägt..

 

..ach ja.., bin heut erst 2 mal gelöscht worden.., lasst doch den Scheiss Toprope Abseil Kram. Kostet nur unnötig Material!


Bearbeitet von allahopp, 06 December 2017 - 21:51.


#22 cosima1965

cosima1965

    Freak

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 76 Beiträge
  • m/w:weiblich
  • Wohnort:89423 Gundelfingen a. d. Donau

Geschrieben 08 December 2017 - 06:47

Stimme Kletterhexe und Lisa zu ...zu schneller Verschleiß sprich Mantelverschiebung und Aufpelzen schon nach wenigen Malen klettern. Der Mantel fasert teilweise sogar auf.

 

Edit: sry grad erst gesehen, dass das ein Beitrag aus dem Keller ist ;)


Bearbeitet von cosima1965, 08 December 2017 - 06:50.


#23 KlimbandGO

KlimbandGO

    Seltenposter

  • Mitglied
  • 4 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 09 December 2017 - 17:37

...


Bearbeitet von KlimbandGO, 06 February 2018 - 20:03.


#24 allahopp

allahopp

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 282 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:In de Nord-Pallz

Geschrieben 09 December 2017 - 18:28

Jedes Tendon-Seil ist 10mal praktischer, handlicher und sicherer!!! als die Stricke vor 30 Jahren. Da waren 40m das Spitzenmodell. Klettern hat trotzdem Spass gemacht und gejammert hat man auch. Wird in 30 Jahren nedd anders sein..



#25 KlimbandGO

KlimbandGO

    Seltenposter

  • Mitglied
  • 4 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 09 December 2017 - 18:40

...


Bearbeitet von KlimbandGO, 06 February 2018 - 20:04.


#26 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3627 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart
  • Homepage:http://touren.lampatzer.de

Geschrieben 09 December 2017 - 23:04

Jedes Tendon-Seil ist 10mal praktischer, handlicher und sicherer!!! als die Stricke vor 30 Jahren. Da waren 40m das Spitzenmodell. Klettern hat trotzdem Spass gemacht und gejammert hat man auch. Wird in 30 Jahren nedd anders sein..

Wir jammern immer. Nur das Niveau steigert sich.


Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...76179083131135/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#27 allahopp

allahopp

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 282 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:In de Nord-Pallz

Geschrieben 10 December 2017 - 07:12

 

Jedes Tendon-Seil ist 10mal praktischer, handlicher und sicherer!!! als die Stricke vor 30 Jahren. Da waren 40m das Spitzenmodell. Klettern hat trotzdem Spass gemacht und gejammert hat man auch. Wird in 30 Jahren nedd anders sein.

 

 

Nur das Niveau steigert sich.

 

 

Welches Niveau?

Das athletische, wohl, da gebe ich Dir recht! Das psychische, sry, no!

Möchte hier auch keinen langweilen, wenn ich mal wieder versuche darzustellen, dass man im Bergsport Leistung aufgrund von UIAA Zahlen/Uhrzeiten zu definieren, der Sache nicht ganz gerecht wird. Problem hierbei ist, und das muss jeder selbst wissen, das man nur dann "mitreden" kann, wenn man tatsächlich mal "nur" mit 5 Holzkeilen, 4 Selbstgeschmiedeten, 8 Eisenkarabiner, Hammer und Brustgurt einsteigt, der (ruhig mal in der Halle ausprobieren), bei nem Vorstiegssturz, über lächerliche 4m, einem die Rippen zerbröselt und man nach 1Std rumzappeln kurz vor dem ersticken ist.

Nicht zu vergessen (zeitlich noch weiter zurück), dass die Menschen im allgemeinen anatomisch gesehen in den 30iger/40iger Jahren einfach "kleiner" waren. Ok, Ausnahmen wie Buhl bestätigen die Regel, aber auch er war, wie heute, prozentual gesehen an allen, die Bergsport betreiben, die 0,5%ige Leistungsspitze. Und ja, die Hubers und Güllichs sind auch nicht größer als 1,80, ja, wees icke ohch.. -_-

 

Der Mittelstands-Wohlstands-Wampen-Mop (zähl ich mich auch zu) zackert halt bescheiden auf seinem Niveau rum, was die Saison halt grad so hergibt. Und die Megos/Hubers und Co sind halt die Claudia Schiffers im Astralkörper-Wahn der heutigen Zeit. Aber wie gesagt, das sind nur 0,3% an allen, die Bergsport betreiben..

 

Dadd war das Wort zum 2ten Advent!


Bearbeitet von allahopp, 10 December 2017 - 08:12.