Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie wichtig ist euch die Ausstattung eurer Hütte?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 n-zian

n-zian

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 25 January 2017 - 15:44

Wie viel Wert liegt ihr eigentlich alle auf die Ausstattung eurer Hütte?

 

Ist die euch relativ egal, frei nach dem Motto "Hauptsache ein Dach über dem Kopf" oder gibt es hier auch ein paar Kollegen, die auf Luxushütten stehen oder sogar nur in entsprechend ausgestatteten Hütten nächtigen?

 

Bei mir ist es so, dass ich schöne und gut ausgestattete Hütten gerne annehme, aber auch kein Problem habe, mal in etwas einfacheren Unterkünften zu schlafen.

 

Je nach Tour halt...

 

Die coolste "Hütte" (eigentlich schon ein Haus), wo ich bis jetzt schlafen durfte war in Voralberg - die Kosten gingen da zum Glück auf die Firma.

 

benedikt-bosch-ein-woe5ki0.jpg

 

 

Edit: Auf mehrfachen Wunsch Foto der Hütte hinzugefügt


Bearbeitet von n-zian, 02 March 2017 - 01:10.


#2 jennerweinjunior

jennerweinjunior

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 446 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 25 January 2017 - 22:03

Nicht zu große Lager sind okay, ebenso ein gescheiter Trockenraum, der auch wirklich einer ist. Im Winter warme Zimmer bzw. Lager.

Ausreichend (abschließbare!) Toiletten und nicht nur eine für 50 Personen.

Warmes Wasser und Steckdosen sind Luxus, denn man zwar gerne annimmt, aber nicht sein muß! WLAN ist überflüssig.

Bei Hütten mit vielen Tagesgästen für die Übernachter / Dauergäste Wertfächer bzw. abschließbare Schränke oder Zimmer! Gibts ja zum Glück immer öfter.

Im Winter den aktuellen Lawinenlagebericht und nicht nur alle 3 Tage mal einen! (Leider schon erlebt auf einer im TV so hochgelobten Hütte!)


Bearbeitet von jennerweinjunior, 25 January 2017 - 22:06.

Gruß, Holger


#3 BitPoet

BitPoet

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 34 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Nähe Landshut

Geschrieben 26 January 2017 - 08:30

Nicht zu große Lager sind okay, ebenso ein gescheiter Trockenraum, der auch wirklich einer ist. Im Winter warme Zimmer bzw. Lager.

Ausreichend (abschließbare!) Toiletten und nicht nur eine für 50 Personen.

 

Genau das. Alles andere ist Luxus. Bei längeren Touren ist es dann auch mal schön, eine warme Dusche am Weg zu haben ohne im Tal nächtigen zu müssen, aber zur Not geht's auch ohne, und je weniger Duschen, desto weniger Sorgen muss man sich i.d.R. um die Mitwanderer machen. Ein leider oft noch übersehenes Stück Komfort sind Wäscheleinen. Auf längeren Touren müssen die Klamotten einfach regelmäßig durchgespült werden, und der Trockenraum ist dann nicht wirklich der Platz dafür (das Lager noch viel weniger).



#4 Flachlandtiroler

Flachlandtiroler

    .

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 574 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 26 January 2017 - 09:11

Also nach dem Nachtessen die Wettervorhersage auf kinotauglichem Großfernseher schauen ist schon cool, zumal wenn für den nächsten Tag Gipfelwetter verkündet wird :)

(So gesehen auf der Finsteraarhornhütte, wo es trotz abgeschiedenster Lage etliche weitere Annehmlichkeiten gibt.)

 

Also gegen Komfort hätte ich nichts, wenn die Nebenwirkungen nicht wären:

- Versorgungsstraße, Materialbahn oder gar täglicher Versorgungsflug (Gnifetti...)

- Berieselung / Beschallung in der Hütte, kneipenmäßige Zeiten abends wie morgens

- verwöhntes Publikum, größere Reisegruppen

- immer mehr Theater um Reservierung

 



#5 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3554 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart
  • Homepage:http://touren.lampatzer.de

Geschrieben 26 January 2017 - 10:03

Mehr als Holger kann ich nicht wünschen.

Außer vielleicht ein einfaches sättigendes Abendessen, das einem auch nach einer langen Tour nicht hochkommt. Gegenbeispiel: Leberkäse

 

@BitPoet: Versuchs mal mit Merino- Unterwäsche, die riecht auch nach einer Woche nicht. Ansonsten hilft Abhärten der Nase :) Seitdem Merino en vogue ist, kommt zumindest an meine Haut kein Plastik mehr.


Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...68076829957093/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour - neue Touren eingetragen am 31.01.2015

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#6 climby

climby

    Alpinist

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 668 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Bayern

Geschrieben 26 January 2017 - 11:16

...Versuchs mal mit Merino- Unterwäsche, die riecht auch nach einer Woche nicht. ...

Verträgt halt leider nicht jeder. Aber auch Wäsche mit Silberfasern funktioniert.

 

Ansonsten bin ich ja froh, dass hier ehrliche Antworten kommen nach dem Komfortanspruch kommen, die ich auch so sehe. Das "Früher war alles besser" Askese-Gedusel, je einfacher die Hütte desto besser entspricht halt nicht mehr der Ansicht der Mehrheit. Meine Erfahrung ist, dass die Zimmer voll und die Lager noch frei sind und bei den Gästen als erstes die Frage nach der Dusche kommt.

 

Viele Liebe Grüße von climby


Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht
www.sektion-alpen.net

#7 BitPoet

BitPoet

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 34 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Nähe Landshut

Geschrieben 27 January 2017 - 19:59

@Lampi: Merino hat schon lange Einzug gehalten, aber es gibt doch immer einen Punkt, an dem selbst die Merino-Silberfaser-Kombi versagt, und meist ist man als Träger ja doch derjenige, der es zuletzt riecht...

 

Bei den Ansprüchen an die Hütte ist mein Eindruck, dass der allzu oft mit der Gruppengröße steigt. Mag evtl auch mit einem gewissen Luxusanspruch bei geführten Touren zu tun haben.



#8 housecrew

housecrew

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 18 Beiträge

Geschrieben 27 January 2017 - 21:05

Die Ausstattung finde ich sehr wichtig.

 

Winddichte Räumlichkeit

Matratze

Decke

Ofen

Holz

Geschirr und Besteck

Toilette im Haus

 

Standort ist auch wichtig:

Fließendes Wasser möglichst nah am Haus

Interessante und schöne Gipfel direkt sichtbar finde ich toll.

Möglichst weit oben und draußen, mühsam und aufwändig zu erreichen finde ich ein Plus.



#9 _bananensuppe_(Gast)

_bananensuppe_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 09 February 2017 - 19:56

Ich mag eigentlich die kleinen Schweizer Hütten. Klein, ruhig, Halbpension, keine Duschen, Kloo hinterm Haus, kaltes Wasser, Dosenbier.

"Hauptsache ein Dach über dem Kopf"



#10 tobias

tobias

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1005 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 10 February 2017 - 22:10

hauptsache mit dem eigenen kreis auf winterräumen alleine ohne massenandrang :=), dann ist auch die ausstattung völlig egal :=)