Zum Inhalt wechseln


Foto

Schneeverhältnisse im Frühjar

Schneeschuhe Winterbergsteigen

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#1 Terpal

Terpal

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 31 January 2017 - 20:38

Hallo zusammen,

 

ich versuche schon länger auf eine bestimmte Frage ein Antwort zu finden, da dachte ich, ich stelle sie einfach mal hier.

Ich bin bis jetzt reiner Sommerbergsteiger und möchte gerne auch schon bei Schnee gehen. Ich habe jetzt im Januar mal eine Schneeschuhtour gemacht. Allerdings ist das Gehen mit Schneeschuhen nicht so meins.

Jetzt meine Frage: Ist denn im März oder April der Schnee allgemein schon soweit verfestigt, dass man auch ohne Schneeschuhe halbwegs vernünftig drauf gehen kann ohne völlig zu versinken. (Wenn die Lawinenlage es zulässt natürlich)

Meine Touren gehen meistens auf Berge über 2000 Meter.

 

Danke schon mal für eure Antworten



#2 climby

climby

    Alpinist

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 665 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Bayern

Geschrieben 31 January 2017 - 22:04

Über 2000m in den Nordalpen: Nein!

 

Da der Schnee den Winter über üblicherweise mehr wird, dieser durch Wärme aber weich, sinkt man stellenweise bis zur Hüfte ein.

 

Viele Liebe Grüße von climby


Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht
www.sektion-alpen.net

#3 habicht

habicht

    Freak

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 73 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Nürnberg

Geschrieben 01 February 2017 - 06:23

Ich war am Sonntag auf dem Vorderunnütz, 2.078m. Der Berg war von Achenkirch aus ohne Schneeschuhe machbar. An der einen oder anderen Stelle hätte man sie gebrauchen können, aber es ging auch ganz gut ohne. Weicher Schnee hat sich mit hartem Schnee abgewechselt, aber es gab eine gute Spur.

 

Wenn Du ein paar Tage schönes Wetter hast, sind die meisten Berge in den Bayerischen Alpen gespurt, vor allem diejenigen mit offenen Hütten.

 

Viele Grüße

Thomas



#4 habicht

habicht

    Freak

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 73 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Nürnberg

Geschrieben 01 February 2017 - 08:39

Nachtrag:

 

Abgesehen davon finde ich die Höhe - gerade im Winter - mehr als zweitrangig. Es gibt wunderschöne Aussichtsberge, die nicht an der 2000-Meter-Marke kratzen und trotzdem ein tolles Bergerlebnis bieten.

 

Und es gibt genügend Literatur über das Winterbergsteigen, in Buchform und im Internet.



#5 Terpal

Terpal

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 01 February 2017 - 09:15

Ich habe im Internet auch schon viel geschaut, aber eben keien wirkliche Antwort auf meine Frage erhalten.

Wenn es nun aber mit zunehmender Höhe immer länger dauert bis der Schnee nur mit Schuhen (Steigeisen) begehbar wird, dann ist mir eines aber völlig unklar. Auf Hochtouren geht kein Mensch mit Schneeschuhen oder Skiern und die versinken ja auch nicht im Schnee.



#6 habicht

habicht

    Freak

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 73 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Nürnberg

Geschrieben 01 February 2017 - 09:27

Bei Hochtouren geht man in der Regel auf einem Gletscher mit Steigeisen oder auf Firnfeldern. Hier hast Du nicht die Neuschneemenge, die im Winter vorherrscht. Aber es kann Dir auch im Sommer passieren, dass Du - nach Neuschneefällen - tief einsinkst.

 

Wie gesagt, es gibt gerade bei uns im Bayerischen oder angrenzenden Tiroler Alpenraum viele Möglichkeiten, ohne Schneeschuhe oder Skier auf wunderschöne Gipfel zu kommen, je nach Schnee- und Lawinenlage von November bis April. Mein Tourenbuch ist voll mit Wintertouren.

 

Für Tipps kannst Du Dich gerne melden.



#7 climby

climby

    Alpinist

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 665 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Bayern

Geschrieben 01 February 2017 - 10:24

..., dann ist mir eines aber völlig unklar. Auf Hochtouren geht kein Mensch mit Schneeschuhen oder Skiern und die versinken ja auch nicht im Schnee.

Das stimmt so nicht, Hochtouren im Frühjahr werden in der Regel mit Ski gemacht.

 

Viele Liebe Grüße von climby


Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht
www.sektion-alpen.net

#8 tobias

tobias

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 979 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:PLZ 931xx,

Geschrieben 01 February 2017 - 11:36

i schließ mi an es gibt etliche touren die auch im winter in den alpen gespurt san......   mir warn am WE z.B. auf der Kneifelspitz im BGL

 

allerdings wenn du unbedingt über 2000m über NN ohne hilfsmittel willst dann flieg doch kostengünstig weg, i mach des immer wenn i kälte und schnee und wechselnde bedingungen (schnee en masse, dann wieder tauwetter, hin und her ) nimmer ertragen kann, i war auf diese weise im dezember 2016 auf 2400m über NN ohne schnee auf la palma/kanaren,

 

2015 war i im januar ohne schmäh am teide auf teneriffa ohne lawinen, schneesturm etc.- dafür sonne sonne sonne ,

 

wär evtl. für di mal auch ne alternative überlegung wert ?!?!?



#9 Terpal

Terpal

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 01 February 2017 - 12:01

Ok, danke euch schon mal für die Antworten. Würde mich freuen wenn ich ein paar Tourentipps fürs Allgäu und Umgebung bekommen könnte.

Ab wann geht ihr dann ins höhere unverspurte Gebirge? (evt. auch mit Steigeisen und Pickel)



#10 climby

climby

    Alpinist

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 665 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Bayern

Geschrieben 01 February 2017 - 18:20

Das kann man nun mal so allgemein nicht sagen. Ich habe Anfang Mai schon Touren (ohne Ski...) weitgehend problemlos gemacht, die im Jahr darauf im Juni noch zuviel Schnee hatten. Die Schneemenge im Winter und die Temperaturen und der Niederschlag im Frühjahr sind dabei die entscheidenden Kriterien.

Einfach immer aktuell schauen, was geht. Eine gute Hilfe sind Webcams, bei z.B. panomax.at drehen sie sich, man hat also einen guten Vergleich zu den Verhältnissen auf den unterschiedlichen Hangrichtungen. Dazu halt die https://www.alpine-auskunft.at oder diverse Foren mit Tourenberichten, wo man sich ein Bild über die Verhältnisse machen kann.

Und wenn man sich doch mal verplant hat, umkehren.

 

Viele Liebe Grüße von climby


Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht
www.sektion-alpen.net

#11 aufdenberg

aufdenberg

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 448 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:im Ländle

Geschrieben 01 February 2017 - 21:42

Ok, danke euch schon mal für die Antworten. Würde mich freuen wenn ich ein paar Tourentipps fürs Allgäu und Umgebung bekommen könnte.

Ab wann geht ihr dann ins höhere unverspurte Gebirge? (evt. auch mit Steigeisen und Pickel)

 

stichwort aktuelle verhältnisse.......

hatte schon im august 1 meter neuschnee zum spuren...

diesen winter an silvester mit t-shirt über 2000 hömes mit wanderstiefel....

 

also,

verfolge gegelmässig den wetterbericht und mach deine eigenen erfahrungen...


Bearbeitet von aufdenberg, 01 February 2017 - 22:37.


#12 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3393 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 01 February 2017 - 22:35

Allerdings ist das Gehen mit Schneeschuhen nicht so meins.

Was ist das Problem?


Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...68076829957093/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour - neue Touren eingetragen am 31.01.2015

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#13 climby

climby

    Alpinist

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 665 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Bayern

Geschrieben 02 February 2017 - 09:46

 

Allerdings ist das Gehen mit Schneeschuhen nicht so meins.

Was ist das Problem?

 

..., dass Skitouren meht Spaß machen :D :D :D

 

Viele Liebe Grüße von climby


Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht
www.sektion-alpen.net

#14 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3393 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 02 February 2017 - 16:16

 

 

Allerdings ist das Gehen mit Schneeschuhen nicht so meins.

Was ist das Problem?

 

..., dass Skitouren meht Spaß machen

dann würde er bestimmt nicht als Alternative zu Fuß unterwegs sein.


Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...68076829957093/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour - neue Touren eingetragen am 31.01.2015

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#15 birgi

birgi

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 276 Beiträge
  • m/w:weiblich
  • Wohnort:Augsburg

Geschrieben 02 February 2017 - 16:58

Inwieweit Schnee sich "verfestigt" - einfach so- oder eben nicht, das kannst Du doch auch im "ländle" beim Spazierengehen im Schnee beobachten. Oder auch aus Deinem Erfahrungsschatz mit Schnee herleiten ... als Kind z.B..

Schnee wird doch nicht einfach nach ner Weile hart. :)))



#16 climberado

climberado

    Vollblutkletterer mit Herz :-)

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Schwäbische Alb

Geschrieben 02 February 2017 - 20:02

Inwieweit Schnee sich "verfestigt" - einfach so- oder eben nicht, das kannst Du doch auch im "ländle" beim Spazierengehen im Schnee beobachten. Oder auch aus Deinem Erfahrungsschatz mit Schnee herleiten ... als Kind z.B..

Schnee wird doch nicht einfach nach ner Weile hart. :)))

Alt und Naßschnee wird vor allem hart, wenn es Nachts gefriert und wenn tagsüber die Sonne draufscheint, wird er ziemlich schnell wieder weich und dann ist er alles andere als hart.... 


Bearbeitet von climberado, 02 February 2017 - 20:13.


#17 Terpal

Terpal

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 02 February 2017 - 20:39

 

 

 

Allerdings ist das Gehen mit Schneeschuhen nicht so meins.

Was ist das Problem?

 

..., dass Skitouren meht Spaß machen

dann würde er bestimmt nicht als Alternative zu Fuß unterwegs sein.

 

Schneeschuhe sind mir einfach zu sperrig, zu unkomod, macht mir einfach nicht so Spaß. Außerdem ist das Stapfen durch Tiefschnee brutal anstrengend, besonders wenn der Schnee feucht ist.



#18 Terpal

Terpal

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 02 February 2017 - 20:42

Inwieweit Schnee sich "verfestigt" - einfach so- oder eben nicht, das kannst Du doch auch im "ländle" beim Spazierengehen im Schnee beobachten. Oder auch aus Deinem Erfahrungsschatz mit Schnee herleiten ... als Kind z.B..

Schnee wird doch nicht einfach nach ner Weile hart. :)))

Na ja ich dachte die Bedingungen auf Bergen und im Tal sind ja nicht die selben. Dass der Schnee nicht einfach hart wird ist schon klar (ausßer bei Schmelzharsch), aber irgendwann wird er ja so verfestigt, dass man nicht mehr groß einsinkt.



#19 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3393 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 03 February 2017 - 10:51

 

 

 

 

Allerdings ist das Gehen mit Schneeschuhen nicht so meins.

Was ist das Problem?

..., dass Skitouren meht Spaß machen

dann würde er bestimmt nicht als Alternative zu Fuß unterwegs sein.

Schneeschuhe sind mir einfach zu sperrig, zu unkomod, macht mir einfach nicht so Spaß. Außerdem ist das Stapfen durch Tiefschnee brutal anstrengend, besonders wenn der Schnee feucht ist.

Das wird ohne Schneeschuhe aber noch viel anstrengender.
Beim flotten Absteigen ohne Schneeschuhe kannst Du Dir im Nassschnee schnell mal die Beine brechen.

Solltest Du Schi fahren können, dann mache halt Schitouren. Musst ja nicht gleich eine Nordwand runterstechen.


Bearbeitet von Lampi, 03 February 2017 - 10:51.

Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...68076829957093/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour - neue Touren eingetragen am 31.01.2015

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#20 housecrew

housecrew

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 18 Beiträge

Geschrieben 03 February 2017 - 14:51

Du wirst dich entscheiden müssen. Willst du auch im Hochwinter bergsteigen, auch auf Berge über 2000 m? Dann lerne Schneeschuh oder Ski und winterliches Risikomanagement. Selbstverständlich ist Spuren immer zehrend. Auch mit Hilfsmitteln.

​Wenn du keine Ski/Schneeschuh willst, machst du in der Übergangszeit was das oben rein südseitig ist, und nimmst Steigeisen mit. Es gibt auch Lawinenrisiko zu managen.

​Was hattest du für Schneeschuhe? ​Nimm keine Wanderschneeschuhe, sondern alpin geeignete Schneeschuhe: MSR Ascend, Tubbs Flex, etc. Und stabile Schuhe.

​Auf Sommerhochtour hast du monatelang verdichteten Firn, auf 2000ern im April musst du schon wissen was du machst um Schneeschuhe daheim zu lassen. Lieber Schneeschuhe umsonst tragen als einen km bis zu den Knien zu spuren.


Bearbeitet von housecrew, 03 February 2017 - 15:01.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Schneeschuhe, Winterbergsteigen