Zum Inhalt wechseln


Foto

Riedberger Horn- DAV Homepage- Beteiligung möglich

plebiszitäre Momente in D :=)

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 tobias

tobias

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 983 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 10 March 2017 - 21:23

Hiho liebe Berg- und v.a. wahre Naturfreunde,

 

auf der DAV Homepage findet sich seit heute ein Eintrag zum Streitfall Riedberger Horn.

Es gibt die Möglichkeit die bayr. Staatsregierung in München per Email (Mustertext des DAV) aufzufordern den Alpenplan nicht zu verändern.

Ich hab mitgemacht, weil ich ned will dass wir den Österreichern Beton und Stahl bei zu erwartendem Schneemangel und auftretendem Klimawandel nacheifern. Außerdem finde ich verschandelte Berge mit technischen Anlagen nicht besonders attraktiv.Die erheblichen Nachteile für echte Natur nicht zu verschweigen.

Wer eine ähnliche Auffassung teilt , möge sich der DAV Homepage zeitnah widmen und v.a. den kleinen plebiszitären Moment nutzen.

Protestemailaktionsschluss 22.März.

Ciao ciao

Tobi



#2 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3416 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 29 March 2017 - 15:35

Hier mal ein Posting aus den Outdoorseiten.
 
 

 


 
Es geht der CIPRA wohl weniger um dieses vielleicht kleine Schutzgebiet und die Sinnlosigkeit, in Zeiten des Klimawandels auf maximal (!) 1800m ein Skigebiet zu installieren :bang: als vielmehr um das Sakrileg, eine Jahrzehnte etablierte Vereinbarung wie den Alpenplan in derartigem Schnellschuß quasi wertlos zu machen.
 
 
Dieses Lumpenpack setzt sich doch einfach über alle Bedenken hinweg. Was haben die eigentlich für ein Demokratieverständnis? Vermutlich die Demokratie derer, die die Schecks mit den größten Zahlen drauf rüberreichen.

Siehe auch https://www.youtube....h?v=RhZKGlDQXr8
 
Nach Gutsherrenart machen sie was sie wollen, weil sie in ihrem Land nichts zu befürchten haben. Bei denen steht doch die Wahlurne in der Kirche - vielleicht sollte man die von der Kanzel Wahlwerbung verbreitende (aller)werte(ste) Geistlichkeit mal darüber aufklären, dass das, das die "C"SU macht, mit christlicher Bewahrung der Schöpfung nichts mehr zu tun  hat, sondern ihr diametral zuwiderläuft. 
 
Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen könnte - selbst wenn ich nicht schei.en müsste.  :(

 

 


Bearbeitet von Lampi, 29 March 2017 - 15:44.

Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...68076829957093/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour - neue Touren eingetragen am 31.01.2015

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#3 jonny4711

jonny4711

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 19 Beiträge
  • m/w:männlich

Geschrieben 30 March 2017 - 20:31

Bin ebenfalls der Ansicht, dass hier ein Präzedenzfall droht mit negativen Konsequenzen für den gesamten dt. Alpenraum. Hab deshalb auch hingeschrieben und heftig die Werbetrommel im Bekanntenkreis gerührt, aber es war zu befürchten, dass das in München keine Wirkung zeigen würde. Man kennt ja seine Pappenheimer. Vielleicht wäre langsam mal ein Boykottaufruf der Verbände nach dem Motto "Kein Urlaubsort wo Schneehuhnmord" ;-) angezeigt. Die Sommersaison steht ja bevor. Wenn Balderschwang und Co ein nachhaltiger Imageschaden droht, könnte das evtl. ein wirkungsvoller Hebel sein, um die maßgeblichen Leute doch noch zu räsonieren. 


Bearbeitet von jonny4711, 30 March 2017 - 20:31.