Zum Inhalt wechseln


Foto

Sonne statt Glühwein, Kanaren im Dez. 2017


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Wiesbaden

Wiesbaden

    Grünschnabel

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 11 November 2017 - 14:19

Hallo liebe Gemeinde,
so langsam sollte man dem Vitamin D Mangel vorbeugen und nochmal vor dem Jahreswechsel (ab ca. 13.12. bis 23.12. ?) an die Sonne.
Eine gute und günstige Möglichkeit sind da immer die schnell erreichbaren und sicheren Kanaren.
Ich denke bei der Übernachtungsmöglichkeit z.B. an das "El Jostal" im Zentrum von Santa Cruz auf Teneriffa mit einer sympathischen Travellerszene und der tollen Kochküche (Dort gibt es ein DZ und einige Mehrbettzi. mit verschliessbaren Holzkisten).
Von da kann man mit dem optimal organisierten Busnetz an Strände, zum Wandern ins Anagagebirge oder sogar auf den Teide. Einen Sonnenaufgang dort zu beobachten wäre natürlich die Krönung. Das setzt aber eine Übernachtung auf der Bergstation voraus. Davon erholt man sich dann optimal am Teresitas Starnd im warmen Saharasand.

Die Miete für Wellenreitbretter (Bodyboards) ist auch nicht besonders hoch (Nordküste, Taganana oder Soccoro). MTBs und Rennräder könnten in St. Cruz auch ausgeliehen werden.
Wer zu solch Unfug ebenso Lust hat, schlank und fit und im Alter zwischen 35 und 55 ist, melde sich.
Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüsse
Andreas, 11.11.2017



#2 Klugscheisser

Klugscheisser

    Freak

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 81 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 11 November 2017 - 17:10

Wie wärs denn mit Sangria statt Glühwein... ;-)

#3 Alpenfan70

Alpenfan70

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 264 Beiträge
  • m/w:keine Angabe

Geschrieben 12 November 2017 - 15:56

Hallo an alle "Sonnenhungrigen"!

Hallo liebe Gemeinde,
so langsam sollte man dem Vitamin D Mangel vorbeugen und nochmal vor dem Jahreswechsel (ab ca. 13.12. bis 23.12. ?) an die Sonne.
Eine gute und günstige Möglichkeit sind da immer die schnell erreichbaren und sicheren Kanaren.
Ich denke bei der Übernachtungsmöglichkeit z.B. an das "El Jostal" im Zentrum von Santa Cruz auf Teneriffa mit einer sympathischen Travellerszene und der tollen Kochküche (Dort gibt es ein DZ und einige Mehrbettzi. mit verschliessbaren Holzkisten).
Von da kann man mit dem optimal organisierten Busnetz an Strände, zum Wandern ins Anagagebirge oder sogar auf den Teide. Einen Sonnenaufgang dort zu beobachten wäre natürlich die Krönung. Das setzt aber eine Übernachtung auf der Bergstation voraus. Davon erholt man sich dann optimal am Teresitas Starnd im warmen Saharasand.

Die Miete für Wellenreitbretter (Bodyboards) ist auch nicht besonders hoch (Nordküste, Taganana oder Soccoro). MTBs und Rennräder könnten in St. Cruz auch ausgeliehen werden.
Wer zu solch Unfug ebenso Lust hat, schlank und fit und im Alter zwischen 35 und 55 ist, melde sich.
Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüsse
Andreas, 11.11.2017

Das Ding mit der B e r g s t a t i o n (?der Seilbahn?) hört sich echt wie der nachfolgend beschrie(be)ne Unfug an...

andererseits gibt es ja auch genug "harte Jungs" die auf der Zugspitze Biwakieren, sehr "romantisch";

eine "Etage" tiefer kann man - nach Voranmeldung - im Refugio Altavista übernachten - kost aber ?30? Euronen - nur ?16:00 -09:00 Uhr ?, dazu gibt's Erfrischungsgetränke und Wlan gegen Gebühr, komplett ausgestattete Selbskochküche  o h n e Trinkwasser.

Wer will's noch billiger?

zwischen Costa Adeje und Playa Paraiso wurde das Zelten zeitweise toleriert, Küche und Toilette bitte selbst mitbringen!

Ähnliches gilt für die ?Zona Recreativa? (einige Campingplätze in/an der Nadelwaldzone) deren Sanitäranlagen allerdings nur zur Hauptsaison geöffnet sind (wenn es den Guanchen im Sommer ~Juni-August~ auf Meereshöhe zu heiß wird).

Ansonsten gibt es von örtlichen "Ablegern"  der FEDME zwei oder drei Hütten, allerdings wohl auch im Winter nicht geöffnet bzw. "nur Sektionsmitgliedern zugänglich".


Bearbeitet von Alpenfan70, 12 November 2017 - 17:15.