Liebe Mitglieder der DAV-Community,

im Online-Bereich haben sich die Kommunikationskanäle und das Kommunikationsverhalten sehr vieler Nutzerinnen und Nutzer stark verändert. Diesen veränderten Bedingungen muss sich der DAV-Bundesverband auch aus Effizienzgründen anpassen. Eine adäquate Betreuung der DAV-Community, deren Administration über viele Jahre dankenswerterweise ehrenamtlich erfolgte, ist künftig nicht mehr zu gewährleisten.

Deshalb wurde die DAV-Community am 24. Mai 2018 in einem ersten Schritt auf „Lesemodus“ umgestellt. Ein Einloggen und Erstellen/Kommentieren von Einträgen ist nicht mehr möglich. Auch die Zuordnung der Mitglieder zu den von ihnen erstellten Inhalten ist nur mehr über den jeweiligen Nickname gegeben und nicht mehr anders verknüpft. In einem zweiten Schritt werden die zum 24. Mai 2018 „eingefrorenen“ Inhalte nach drei Monaten komplett gelöscht.

Aus dem Kreis engagierter Mitglieder wurden alternative Kommunikations-Kanäle geschaffen: eine Chat-Möglichkeit, eine geschlossene Facebook-Gruppe und eine neue Alpen-Community.de. Weitere Infos und die Zugänge hierzu finden sich auch unter Community-News.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für ihr Interesse und bitten um Verständnis für dieses Vorgehen.

Zum Inhalt wechseln


Wanderung Südtirol


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 _wanderpauli_(Gast)

_wanderpauli_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 28 November 2017 - 15:45

Moin aus dem Norden,
ich bräuchte einen Wandervorschlag füe eine 7 tägige Tour von Hütte zu Hütte.
Hab schon mehrere Touren hinter mir. Für Vorschläge wäre ich dankbar.
Die Wanderung ist für Ende Juli gedacht.
 
LG Andy

Bearbeitet von wanderpauli, 28 November 2017 - 22:16.


#2 _Tina71_(Gast)

_Tina71_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 06 December 2017 - 08:38

Hi,

 

in den Dolomiten gibt es verschiedene Höhenwege. Wir sind in diesem Jahr den Dolomitenhöhenweg 4 in 7 Tagen gegangen. Ein schöner Weg, teilweise aber nach den Unwettern ein paar Tage zuvor, anspruchsvolle Wegfindung und einige tiefe Schwemmrinnen im Absturzgelände (für Kinder wäre das nix gewesen). Unser Weg ging über 7 Tage von Innichen bis Pieve di Cadore, zurück mit dem Dolomitibus.

 

Zwei Klettersteige sind dabei, wobei wir den Klettersteig an der Vandellihütte wetterbedingt auslassen mußten. Man kann diesen umgehen, ist zeitlich genauso lang wie der Klettersteig. Man steigt aber weit ab und muß demzufolge wieder einiges an HM im Aufstieg bewältigen um das dann wieder abzusteigen.

 

Ich weiß nicht, welche Schwierigkeiten Du gehen kannst. Wenn die Wege wieder hergerichtet sind, geht es, ich würde einen Teil der Abschnitte in rot, einen Teil in schwarz einstufen. Es sind seilgesicherte Passagen dabei und wie gesagt 2 Klettersteige. Konditionell sind die einzelnen Etappen fordernd. Gehzeiten zwischen 5 - 7 Stunden, bei den derzeitigen Wegezuständen eher länger.  Man kann aber auch noch 2 Hütten dazwischenbauen und kommt so auf 2 relativ kurze Etappen, die man zur Regeneration nutzen kann. Wir mussten auch Umwege gehen, da der eine oder andere Weg gesperrt war, was zusätzliche Strecken und längere Gehzeiten zur Folge hatte. Schwindelfrei sollte man auch sein. Teilweise gibt es ausgesetzte Stellen. Die Wege sind aber teilweise seilversichert.

 

 

Bei Interesse kannst Du Dich gerne melden.

 

Gruß

Tina


Bearbeitet von Tina71, 06 December 2017 - 10:16.


#3 _wanderpauli_(Gast)

_wanderpauli_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 07 December 2017 - 19:38

Moin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Klettersteig wollten wir nicht machen.

Wir suchen eher eine gemütlichere Tour.

Vielen Dank und schöne Weihnachten.

Gruß

Wanderpauli



#4 _Tina71_(Gast)

_Tina71_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 27 December 2017 - 12:03

Hallo,

 

die Dolomitenhöhenwege 1 - 3 sind relativ leicht. Es gibt zwar auch dort ausgesetzte Passagen, bei denen man trittsicher und schwindelfrei sein sollte, aber beim 1er weiß ich sicher, das dort keine Klettersteige sind. Vielleicht ist da was für Dich dabei: http://www.dolomiten...e-nach-belluno/In der Regel kann man die Touren auch vorzeitig beenden..

 

Gruß

Tina