Zum Inhalt wechseln


Foto

Sentiero Roma


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Gude

Gude

    Seltenposter

  • Mitglied
  • 3 Beiträge

Geschrieben 07 January 2018 - 17:50

Hallo, ich möchte im Sommer gemeinsam mit Freunden den Sentiero Rome gehen. Da wir im vergangenen Jahr auf dem GR20 über 14 Tage allesamt mit Bettwanzen zu kämpfen hatten, würde ich gerne wissen, ob auf dem Sentiero Roma auch die Möglichkeit besteht, vor den jeweiligen Hütten zu zelten oder nur eine Untebringung in den Hütten möglich ist?



#2 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3627 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart
  • Homepage:http://touren.lampatzer.de

Geschrieben 07 January 2018 - 22:47

Ich habe den Weg auch schon gemacht und nichts war verwanzt. Also spar Dir die Schlepperei, der Weg von Hütte zu Hütte ist stellenweise recht weit.


Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...76179083131135/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#3 Gude

Gude

    Seltenposter

  • Mitglied
  • 3 Beiträge

Geschrieben 10 January 2018 - 19:27

Hallo Lampi, vielen Dank für deine Einschätzung. Ich werde es dann wohl ohne Zelt versuchen. Ist aber grundsätzlich die Möglichkeit vorhanden, vor den Hütten zu zelten?

#4 allahopp

allahopp

    Powerposter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 282 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:In de Nord-Pallz

Geschrieben 10 January 2018 - 19:54

Hütten sind Wirtschaftsbetriebe. Kein Hüttenwirt ist amused bzw. "erlaubt" zelten vor, hinter und neben seiner Hütte. Ohne Zelt hast Du da bessere Chancen, aber nur wenn Du ordentlich zechst, vorher. Überleg doch einfach mal selbst..



#5 Lampi

Lampi

    Gibz doch gar nicht.

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3627 Beiträge
  • m/w:männlich
  • Wohnort:Stuttgart
  • Homepage:http://touren.lampatzer.de

Geschrieben 10 January 2018 - 22:11

Die Nächtigungsgebühr geht an den AV, der Wirt verdient nur am Saufen. Mit dem Übernachten hat er nur Arbeit.

Bei vollen Hütten wird das Zelten oft geduldet. Manchmal gegen Mindestverzehr.

 

Im Traumherbst 2008 haben mehr Leute neben als in der Tannheimer Hütte geschlafen. (war drei Mal dabei) Die haben uns sogar die Zelte im Materiallift hochgefahren. So kamen wir für 23 Euro zur Halbpension mit Einzel"zimmer".

 

2011 hatte ich das Vergnügen auf der Garschinahütte, der Fabian bekommt in Schlafsälen kein Auge zu.

 

Im tiefsten Winter habe ich anlässlich der damals oft ausufernden SAN- Weihnachtsfeiern mehrmals vor der Hütte gelegen. 


Bearbeitet von Lampi, 10 January 2018 - 22:18.

Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook...76179083131135/

Lamπ%5Btm%5D auf Tour

Liebe Grüße von Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer


#6 Gude

Gude

    Seltenposter

  • Mitglied
  • 3 Beiträge

Geschrieben 10 February 2018 - 14:26

Ist es ratsam die Übernachtungen auf den Hütten zu reservieren da der Weg im Sommer ziemlich überlaufen ist?