Liebe Mitglieder der DAV-Community,

im Online-Bereich haben sich die Kommunikationskanäle und das Kommunikationsverhalten sehr vieler Nutzerinnen und Nutzer stark verändert. Diesen veränderten Bedingungen muss sich der DAV-Bundesverband auch aus Effizienzgründen anpassen. Eine adäquate Betreuung der DAV-Community, deren Administration über viele Jahre dankenswerterweise ehrenamtlich erfolgte, ist künftig nicht mehr zu gewährleisten.

Deshalb wurde die DAV-Community am 24. Mai 2018 in einem ersten Schritt auf „Lesemodus“ umgestellt. Ein Einloggen und Erstellen/Kommentieren von Einträgen ist nicht mehr möglich. Auch die Zuordnung der Mitglieder zu den von ihnen erstellten Inhalten ist nur mehr über den jeweiligen Nickname gegeben und nicht mehr anders verknüpft. In einem zweiten Schritt werden die zum 24. Mai 2018 „eingefrorenen“ Inhalte nach drei Monaten komplett gelöscht.

Aus dem Kreis engagierter Mitglieder wurden alternative Kommunikations-Kanäle geschaffen: eine Chat-Möglichkeit, eine geschlossene Facebook-Gruppe und eine neue Alpen-Community.de. Weitere Infos und die Zugänge hierzu finden sich auch unter Community-News.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für ihr Interesse und bitten um Verständnis für dieses Vorgehen.

Zum Inhalt wechseln


Wochenendtour B/C-Klettersteig

Klettersteigtour Hüttenübernachtung Klettersteig B/C-Grad Wochenendtour Wochendende Bergtour Alpen Bus & Bahn Bayern

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 _Loz__(Gast)

_Loz__(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 21 April 2018 - 12:47

Servus,

 

Anfang Juli möchte ich gerne mit Freunden eine 2-Tagestour mit Klettersteig gehen. Bis maximal Schwierigkeitsgrad C sollte es keine Probleme geben, Kondition auch für längere Touren über 1.000hm vorhanden. Schöne wäre es aber, wenn der Klettersteig nicht nur ein kleines Schmankerl innerhalb einer ausgedehnten Bergtour ist, sondern schon Hauptteil der Tour. Optimalerweise ist die Tour von München aus gut mit Bus & Bahn erreichbar. (Edit: Alpsitz-Ferrrata hatten wir vor ein paar Jahren schon einmal gemacht)

Hat in diesem Bereich jemand Tipps?

 

Viele Grüße


Bearbeitet von Loz_, 21 April 2018 - 12:48.


#2 _Noch-so-ein-login_(Gast)

_Noch-so-ein-login_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 21 April 2018 - 17:53

Der Mittenwalder Höhenweg ist landschaftlich sehr schön, schwierigkeitsmäßig eher leicht (A/B) hat aber dafür deutlich mehr Höhendifferenz.

Wenn man die 1600 Hm im Aufstieg scheut, kann man ihn auch abwärts gehen.

Viel Spaß!



#3 _Loz__(Gast)

_Loz__(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 21 April 2018 - 18:13

Danke für die schnelle Antwort, den Mittenwalder KS haben wir jedoch vor mehreren Jahren schon gemacht. Für diesen Juli suche ich deshalb auch etwas anspruchsvollere, vllt. auch weniger stark frequentierte Tour;)

#4 _Noch-so-ein-login_(Gast)

_Noch-so-ein-login_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 21 April 2018 - 20:00

Hallo,

Die Maßgabe mit den Öffis macht es halt schwierig, spontan fallen mir eher Ziele ein, die man nur automäßig erreichen kann.

 

Sonst gibt es noch ein paar interessante Sachen im Allgäu (Heilbronner Weg, Hindelanger KS, Mindelheimer KS), die kann man mit Bus und Bahn gut von uns aus erreichen. Leer ist es halt in der Ecke gerade nicht.

 

VG Martin



#5 _OWStSp_(Gast)

_OWStSp_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 22 April 2018 - 08:15

Juli/Wochenende/Münchner Umland und 'wenig frequentiert' schließt sich inzwischen generell aus. 

 

Der Klassiker in B/C wäre natürlich die Zugspitze übers Höllental (der Klettersteig am Ende allerdings nur ca. 600 Höhenmeter). Ist aber in der Kombi mit Öffis kaum zu machen. Zudem sind Übernachtungsmöglichkeiten wie die Knorrhütte an den Juli-WE schon ausgebucht. 

 

Etwas ruhiger vielleicht in Ehrwald der Seebensee-Klettersteig, der ist durchgängig in C, aber nicht so lang (dafür der Anmarsch ab Bahnhof um so mehr). Am andern Tag könnte man nach Übernachtung auf der Coburger Hütte noch die Taja-Kante machen, die ist allerdings mit D/E schon sehr knackig. Falls es am zweiten Tag kein KS sein muss, kämen auch die Tajaköpfe über den Normalweg in Frage (Abstieg übers Tajatörl) oder die Ehrwalder Sonnenspitze, das ist allerdings Kletterei in ausgesetztem Gelände stellenweise bis I/II oder II. 

 

Im Wilden Kaiser gibts noch den Gamssängersteig, den kenne ich aber selber nicht.

 

ciao

Herbert



#6 _Noch-so-ein-login_(Gast)

_Noch-so-ein-login_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 22 April 2018 - 16:10

Der Gamsängersteig führt auf einen schönen Gipfel (Ellmauer Halt), ist als solcher eher leicht und nur kurz (soweit ich mich entsinne um die 200 Hm zum Gipfel).

Klassischerweise geht man ihn von der Wochenbrunner Alm, da kann man mit dem Zug bis Kufstein, wie man mit dem Bus nach Ellmau weiterkommt halte ich für mühsam.

 

Alternativ kann man von Kufstein zur Kaindlhütte und von dort gehen (auch Widauersteig auf den Scheffauer und Kaiserschützensteig sind interessante Alternativen).

Ich habe mir aber sagen lassen, dass die Wochenenden an der Kaindlhütte schon lange im voraus ausgebucht sind.

 

Noch ein Vorschlag im Wetterstein wäre die Meilerhütte und der Barthweg auf die westliche Dreitorspitze. Ist aber auch eher kurz. 
Auf dem Weg zur Meilerhütte gibt es einen ganz interessanten Steig:
https://www.outdoora...dmdtab=oax-tab3

(Ist schon ziemlich lange her dass ich auf der Meilerhütte war, diesen Steig kenne ich nicht)

 

Viele Grüße


Bearbeitet von Noch-so-ein-login, 22 April 2018 - 16:56.




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Klettersteigtour, Hüttenübernachtung, Klettersteig, B/C-Grad, Wochenendtour, Wochendende, Bergtour, Alpen, Bus & Bahn, Bayern