Liebe Mitglieder der DAV-Community,

im Online-Bereich haben sich die Kommunikationskanäle und das Kommunikationsverhalten sehr vieler Nutzerinnen und Nutzer stark verändert. Diesen veränderten Bedingungen muss sich der DAV-Bundesverband auch aus Effizienzgründen anpassen. Eine adäquate Betreuung der DAV-Community, deren Administration über viele Jahre dankenswerterweise ehrenamtlich erfolgte, ist künftig nicht mehr zu gewährleisten.

Deshalb wurde die DAV-Community am 24. Mai 2018 in einem ersten Schritt auf „Lesemodus“ umgestellt. Ein Einloggen und Erstellen/Kommentieren von Einträgen ist nicht mehr möglich. Auch die Zuordnung der Mitglieder zu den von ihnen erstellten Inhalten ist nur mehr über den jeweiligen Nickname gegeben und nicht mehr anders verknüpft. In einem zweiten Schritt werden die zum 24. Mai 2018 „eingefrorenen“ Inhalte nach drei Monaten komplett gelöscht.

Aus dem Kreis engagierter Mitglieder wurden alternative Kommunikations-Kanäle geschaffen: eine Chat-Möglichkeit, eine geschlossene Facebook-Gruppe und eine neue Alpen-Community.de. Weitere Infos und die Zugänge hierzu finden sich auch unter Community-News.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für ihr Interesse und bitten um Verständnis für dieses Vorgehen.

Zum Inhalt wechseln


- - - - -

San Salvatore Klettersteig


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 _barbar_(Gast)

_barbar_(Gast)
  • Gäste

Geschrieben 01 May 2018 - 18:34

Hallo, Salve, der San Salvatore Klettersteig bei Lugano wird in manchen Klettersteig -Buechern mit KS6 bewertet. Ich fuhr nach Lugano, Autobahnausfahrt Lugano sued dann nach Schildern Bergbahn San Salvatore. Der Bahnhof von Lugano ist auch nicht weit von der Bergbahn, hoechstens 1,5 Kilometer. Man kann zum Einstieg laufen muss nicht die Standseilbahn verwenden. Wers doch tut bei der Mittelstation aussteigen, von dort noch ca.30-50 Minuten zum Einstieg der Weg ist beschildert. Ich empfand den Klettersteig nicht mehr oder weniger Steinschlaggefaerdet wie die meisten anderen KS Steige auch. Einige kurze Ueberhaenge sind zu meistern, bei Naesse wird das ohne Gummihandschuh nix.....bei trockenem Wetter geht es. Ich empfand die Ueberhangstellen durch Eisentritte reichlich versorgt und wuerde nicht sagen das sei ein KS6. Der Steig ist recht kurz ich denke so 150 bis zweihundert Meter. Aber wer will und genug Kraft hat kann diesen Steig ja zweimal hintereinander gehen. Die Aussichten die sich bieten sind jedenfalls einzigartig und schoen. 

Angehängte Grafiken

  • 20180425_114253.jpg
  • 20180425_114313.jpg